Badrinne SPArin

Badrinne SPArin®

Die neue Badrinne SPArin® punktet neben Eleganz auch mit Funktion.

Eine Badrinne, viele Vorteile. Aschl sorgt in der Entwässerungstechnik einmal mehr für eine kleine Revolution.

Badrinne aus Edelstahl

  • Das größte Plus ist die Entwässerung der oberen Dichtebene. Im Bodenaufbau kann sich keine Stau- oder Sickernässe mehr bilden. Das garantiert eine deutlich längere Haltbarkeit des Aufbaues, des Fugen- und des Fliesenbettes. Der Boden trocknet schneller.
  • Die enorme Stabilität wird durch die Einheit von Flansch und Rinnenkörper erreicht. Die hohe Festigkeit ermöglicht einen leichten und sehr exakten Einbau.
  • Badrinnen von Aschl bestechen durch ihre dezente und elegante Optik. Das gilt auch für die neue Badrinne SPArin®.

Facts der neuen Badrinne

  • komplett aus Edelstahl V4A
  • Materialstärke: 1,5 mm
  • integriertes Rinnengefälle
  • variabler Einstellbereich zum Aufständern
  • großes Seitengefälle
  • sichere Schmutzabfuhr auch bei wenig Wasser
  • barrierefrei, barfuß begehbar
  • mit Klebeflansch und Ablaufstutzen DN40 waagrecht
  • inkl. Verbindungsmuffe
  • Wassereinlaufbreite: 8 mm, Rinnenbreite: 91 mm, Rinnentiefe: 70 mm
  • Wassereinlauflänge: 1.000 bis 6.000 mm
  • Verlängerungselement bis 12.000 mm

Seit sieben Jahren Entwässerungstechniker
Clemens Zechmeister (29) ist seit sieben Jahren Entwässerungstechniker bei Aschl. Schon lange begleitete den leidenschaftlichen Entwickler ein Thema: Eine absolut dichte Badrinne zu entwickeln, in der nicht nur das Wasser schnell abfließt, sondern mit der auch die obere Dichtebene rasch entwässert wird – ein weltweites Novum. „Mit einer zweiteiligen Badrinne hätte sich die Aufgabe technisch einfach lösen lassen, doch diese hätte den Einbau erschwert,“ schildert er. Also hieß es für ihn weiter tüfteln.

Badrinne SPArin

Kundenwünsche individuell lösen
Individuell auf Kundenwünsche einzugehen: Diese Herausforderung liebt man im Unternehmen Aschl. „Wir orientieren uns immer am Kunden und dessen Vorgaben. Und dann versuchen wir für ihn die jeweils beste Lösung zu finden“, schildert Clemens Zechmeister. Auch wenn das die Entwicklung eines völlig neuen Produkts bedeuten sollte.

Einsatz:

Die randlose Badrinne integriert sich optisch perfekt, nahezu unsichtbar, in den Boden von Bad- und Wellnessbereichen.

Eigenschaften:

Die europaweit patentierte Ausführung wird in Edelstahl V4A gefertigt und ist durch die Schlitzbreite von 8 mm barfußbegehbar. Der umlaufende Klebeflansch dichtet die obere Entwässerungsebene optimal ab, das integrierte Rinnengefälle und die V-Kantung sichern die Wasser- und Schmutzabfuhr. Schutz vor Geruchsbelästigung wird durch die Ergänzung eines Sanitärablaufs mit Rinnenanschluß erreicht.

Wir fertigen auch Sonderlängen nach Ihren Anforderungen.

Edelstahl in Bestform